· 

DBV A-Turnier Mülheim/Ruhr

Etwas unglücklich war die Turnierauslosung für Melissa Schmidt bei diesem hochkarätigen Turnier. In den Gruppenspielen besiegte sie zwei Spielerinnen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und erreichte sicher die ko-Runde. Hier traf sich im Achtelfinale auf die Holländerin mit dem schönen Namen Esmeralda Van Drunen. Nach gewonnenem ersten Satz musste sie sich aber geschlagen geben. Da ihre Standardpartnerin Nadja Reihle verletzt war, startete Melissa mit Lucienne Segler (NRW) und wurde hier Neunte. Deutlich besser lief es im Mix mit Jonas Schmid vom BSV Eggenstein. Durch Siege über zwei  Paare aus Thüringen und einem aus Hamburg trafen sie im Halbfinale auf ein Paar aus Brandenburg und verfehlten nur knapp das Finale. Im kleinen Finale unterlagen sie leider einem Berliner Mix, dennoch ist der vierte Platz gegen so eine starke Konkurrenz mehr als erfreulich.